Fahrzeitberechnung

Achtung:

Dieser Dienst wurde am 28.08.2018 abgeschalten, da die Fahrzeitberechnungsdienste von Google (Maps API) nicht mehr kostenlos angeboten werden.

Welcher Notarzt ist im Notfall am schnellsten am Einsatzort? Wieviel Zeit benötigen die geeigneten Rettungsfahrzeuge bis zum Notfallort? Jene Fragestellungen und weitere Fragen sind bei der Planung eines Rettungsdienstbereiches und zur planerischen Einhaltung der gesetzlich definierten Hilfsfristkennzahl von wesentlicher Bedeutung. Zur Unterstützung bei dieser komplexen Planungsaufgabe stellen wir kostenfrei die Web-Anwendung „Fahrzeitberechnung“ bereit.

 

Beispielhafte Abbildung einer Fahrzeitberechnung zu einem Einsatzort.

Abbildung: Beispiel einer Fahrzeitberechnung zu einem EinsatzortMit der Web-Anwendung „Fahrzeitberechnung“ lassen sich die Anfahrtszeiten von unterschiedlichsten Rettungsmitteln (z.B. RTW, NEF, RTH etc.) auf der Basis von Routing-Informationen berechnen. Im Ergebnis liefert die Anwendung eine Reihenfolge mit Rettungsmittelstandorten, welche am nächsten zum angegebenen Einsatzort liegen. Diese sogenannte Ausrückefolge oder auch Zielbereichsfolge ist Bestandteil des Rettungsdienstbereichsplanes und wird neben der Nächsten-Einsatzmittel-Strategie[1] für die Disposition in der Rettungsleitstelle benötigt. Eine weitere Funktion der Web-Anwendung „Fahrzeitberechnung“ ist die Berechnung der nächsten geeigneten Klinik.

Die Anwendung kann kostenfrei genutzt werden. Vorrausetzung dafür ist die Hinterlegung der Wachen- und Klinikstandorte in der zu untersuchenden Region. Für die Bundesländer Brandenburg, Rheinland-Pfalz, sowie Teile von Mecklenburg-Vorpommern und Niedersachsen sind bereits Rettungswachen, Kliniken und Hubschrauberstandorte in den Stammdaten der Webanwendung hinterlegt. Sofern die Fahrzeitberechnung für weitere Regionen erfolgen soll, müssen hierfür die Standortdaten der rettungsdienstlichen Infrastruktur in der Webanwendung erfasst werden. Hierfür nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

Wichtiger Hinweis zum Datenschutz

Auf der Webseite der Fahrzeitberechnung wurde Google Maps (API) von Google LLC., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA (“Google”) für die Simulation von Anfahrtszeiten von Einsatzmitteln verwendet (Fahrzeitberechnung). Google Maps ist ein Webdienst zur Darstellung von interaktiven (Land-)Karten, um geographische Informationen visuell darzustellen.

Bereits beim Aufrufen derjenigen Unterseiten, in der die Karte von Google Maps eingebunden ist, werden Informationen über Ihre Nutzung unserer Website (wie z.B. Ihre IP-Adresse) an Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Dies erfolgt unabhängig davon, ob Google ein Nutzerkonto bereitstellt, über das Sie eingeloggt sind, oder ob kein Nutzerkonto besteht. Wenn Sie bei Google eingeloggt sind, werden Ihre Daten direkt Ihrem Konto zugeordnet. Wenn Sie die Zuordnung mit Ihrem Profil bei Google nicht wünschen, müssen Sie sich vor Aktivierung des Buttons ausloggen. Google speichert Ihre Daten (selbst für nicht eingeloggte Nutzer) als Nutzungsprofile und wertet diese aus. Eine solche Auswertung erfolgt insbesondere gemäß Art. 6 Abs. 1 lit.f DSGVO auf Basis der berechtigten Interessen von Google an der Einblendung personalisierter Werbung, Marktforschung und/oder bedarfsgerechten Gestaltung seiner Website. Ihnen steht ein Widerspruchsrecht zu gegen die Bildung dieser Nutzerprofile, wobei Sie sich zur Ausübung dessen an Google richten müssen.

Google LLC mit Sitz in den USA ist für das us-europäische Datenschutzübereinkommen „Privacy Shield“ zertifiziert, welches die Einhaltung des in der EU geltenden Datenschutzniveaus gewährleistet.

Wenn Sie mit der künftigen Übermittlung Ihrer Daten an Google im Rahmen der Nutzung von Google Maps nicht einverstanden sind, besteht auch die Möglichkeit, den Webdienst von Google Maps vollständig zu deaktivieren, indem Sie die Anwendung JavaScript in Ihrem Browser ausschalten. Google Maps und damit auch die Fahrzeitberechnung auf der Webseite der Fahrzeitberechnung kann dann nicht genutzt werden. Weitere Informationen zum Datenschutz entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerkärung.

[1] Vgl. § 1 Landesrettungsdienstplanverordnung Brandenburg vom 24. Oktober 2011 zuletzt geändert durch die Verordnung vom 21. Juli 2015