Wachalarm-IP und #EVI wird Open-Source

Seit einigen Jahren betreiben wir als Leitstelle Lausitz ein Alarm-Monitor-System für unsere angeschlossenen Rettungswachen. Es zeigt Einsatzinformationen als Alarmbild auf Monitoren an und gibt Alarmtöne wieder. Das System haben wir „Wachalarm-IP“ getauft.

Im letzten Jahr haben wir dieses System weiterentwickelt und für Freiwillige Feuerwehren die Funktion der Twitter-Einsatzinformationen (#EVI) eingebracht. Dies stieß auf sehr große Resonanz.

Damit auch andere von unseren Entwicklungen profitieren können, haben wir uns nun dazu entschlossen den gesamten Quellcode des Wachalarm-IP als Open-Source-Software zu veröffentlichen. Zur Bereitstellung des Quellcode nutzen wir den Online-Dienst GitHub.com, welcher auch das Mitentwickeln durch dritte erlaubt.

Der Quellcode wird in zwei „Repositories“ (Verzeichnisse) bereitgestellt:

Beide Anwendungen stehen unter Creative-Commons-Lizenz (CC), genauer gesagt unter der CC-BY-SA-4.0 (mehr Informationen unter https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0/legalcode.de).
Wir haben diese Lizenz mit bedacht gewählt, da sie das Kopieren, Verteilen und Umwandeln unseres Quellcodes erlaubt. Jedoch nicht ohne Bedingungen.
Bei Weiterverwendung ist eine Namensnennung („Attribution“) des ursprünglichen Entwicklers vorgeschrieben. Außerdem sind Weiterentwickelungen (oder Anwendungen welchen unseren Quellcode verwenden) unter gleicher Lizenz zu veröffentlichen (ShareAlike). Zusätzlich gilt eine Haftungsbeschränkung.

Wer den Programm-Code selbst ausprobieren möchte, benötigt hierzu noch die freie Entwicklungsumgebung Lazarus (http://www.lazarus-ide.org/). Unsere Software ist dabei sowohl unter Windows, als auch unter Linux lauffähig.

In den kommenden Wochen werden wir die Repositories stätig ergänzen und auch weitere Informationen zur Benutzung bereitstellen.